tango800

Foto: Mathias Bothor

Guillermo Destaillats, Bandoneon
Andreas Bräutigam und Stephan Kalbe, Violine
Jean-Claude Velin, Viola; Lea Rahel Bader, Violoncello
Matthias Bauer, Kontrabass

Astor Piazzolla hatte einen Traum: die ihn künstlerisch beengende Tango-Realität der 50er Jahre in Buenos Aires hinter sich zu lassen und im zeitgenössischen Musikleben als Komponist Anerkennung zu finden. Ein Stipendium in Paris brachte ihn aber nicht an dieses Ziel, denn seine Mentorin Nadia Boulanger lenkte ihn sanft aber bestimmt zurück zu seinen Wurzeln und Stärken. Piazzolla erfuhr damit den wahrscheinlich besten Dienst in seinem Leben: Er wurde zu dem Schöpfer avancierten Tangos, den wir heute so bewundern und vertrat diese Position gegen viele Widerstände mit der Leidenschaft, die auch aus jedem seiner Werke spricht.

TangoPunkt wird durch die einzigartige Symbiose seiner Musiker der Sehnsucht Piazzollas authentisch gerecht - im Zusammenspiel von Guillermo Destaillats, als Bandoneonist in Buenos Aires ausgebildet, und Mitgliedern des seit 1989 bestehenden ensemble unitedberlin. Und TangoPunkt sorgt gleichzeitig für beste Unterhaltung - hören Sie sich ein in unsere Welt des Tangos!